Ich hab mir überlegt, dass ich euch jeden Tag ein bisschen mehr von mir erzähle und am Ende von „Jugend fragt nach“ kennt ihr mich dann ganz gut^^ Wie ich gestern schon gesagt habe, hab ich einen Buchblog (Casii’s Universe) und das schon seit 2 ½ Jahren. Mein Lieblingsgenre sind Thriller und unterschriebene Bücher mag ich besonders gern. Neues gibt’s morgen 😉 Kommen wir nun zu Tag 2…

Dieser begann mit einem leckeren Frühstück im Hostel, mit warmen Brötchen und großen Krügen wahlweise mit Tee, Kaffee oder Kakao(auch in drei verschiedenen Ausführungen), also war für Alles gesorgt. Die Nacht in dem Hostel war wohl auch zufriedenstellend, zumindest hat sich keiner laut stark beschwert. Dafür war es aber sicher auch noch zu früh, einige haben das Frühstück ja sogar fast verschlafen. „Aber ein paar Tage sollte man es auch mit wenig Schlaf aushalten.“ sagt Moderatorin Susi, die von sich selbst behauptet viel Schlaf zu brauchen. Nachdem dann doch alle aufgestanden bzw. aus ihren Betten gefallen waren, machten wir uns auf den Weg zurück in den Landtag, wo es dann mit den Workshops weiter ging.

DSCI0160

Nach einem kurzen Warm up bin ich Ingolf und Katha zu ihrem Workshop „Schule&Medien“ gefolgt. Dort haben sich die Jugendlichen engagiert mit Fragen zu den Themen medienbetonte Schule, Netzwerke, Handys und Kommunikation auseinandergesetzt. In Gruppenarbeit haben sie die positiven und negativen Aspekte von digitalen Medien an Schulen herausgestellt und auf einigen A3 Plakaten festgehalten. Die Teilnehmer hatten viel zu sagen, viel zu diskutieren und wirkten allgemein sehr interessiert. Der Workshop scheint ihnen viel Spaß zu machen, also haben sie wohl die richtige Entscheidung getroffen 😉 Auch ihnen wünsche ich weiterhin viel Spaß und bin gespannt, was sie den Politikern morgen alles zu erzählen haben.

DSCI0024

 

 

 

DSCI0045

 

 

 

 

 

 

 

 
Die Zeit vor der (von mir sehnlichst erwarteten)Mittagspause verbrachte ich mit Arbeiten. Auch die anderen Orga-Mitglieder hatten einiges zu tun. Plakate vorbereiten, Videos schneiden, Bilder sortieren… Susi bloggte dazu in ihrem kurzen Beitrag Hinter den Kulissen.  Nach dem Essen (Schupfnudeln sind sehr lecker) gab es 2h Freizeit, die natürlich jeder Individuell verbringen konnte. Mit einem Eis in der Hand erwarteten wir diejenigen, die sich in Schwerin genauso wenig auskannten wie ich und gingen zusammen zum Dr.K.

DSCI0009 (2)

Dort erwarte uns Susi mit vielen Plakaten zur Methodik und dem „Open Space“. Eine Idee zum Workshop nach den Workshop. Dieses mal sollten oder durften die Jugendlichen selbst Themen anschneiden, die in den Stunden zu vor, ihrer Meinung nach zu kurz gekommen sind. Fast alle offenen ‚Timestacks‘ wurden belegt und bei leiser Musik, in lockerer Runde wurde weiter diskutiert. Sehr (positiv) überrascht war ich über die Themen Vielfalt die sich letztendlich ergeben hat. Es gab wohl noch Einiges zu besprechen 😉 Und noch einige Punkte wurden übernommen und werden morgen den Politikern bei der Diskussion präsentiert. Dabei sind morgen neben Patrik Dahlemann(SPD), welcher auch bei der Begrüßungsrunde am Montag zu Gast war, Regine Lück(Die Linke), Burkhard Lenz (CDU) und weitere.

Als Abendprogramm kamen die „Tollense Stichlinge“ aus Neubrandenburg, bei den ich zufällig Mitglied bin. Aus eben diesem Grund, kann ich zu dem Auftritt nicht all zu viel erzählen. Obwohl es warm war, haben alle Teilnehmer interessiert zugesehen, gelacht und am Ende auch einen ordentlichen Applaus gegeben. Vielen Danke dafür, im Namen der ganzen Gruppe. Wir freuen uns sehr darüber, dass es so gut angekommen ist^^

Dann ging es wieder ins Hostel zum wohl verdienten Schlaf 😉

LG Charly
PS. Ich habe die Aufmerksamkeit von meinem Secret Friend bekommen, und wie sieht’s bei euch aus?!

 

 

 

TAG 2 – „Schule&Medien“

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.