Zum zweiten Planungstreffen sind heute (23.03.) Jugendliche und Senioren nach Rostock eingeladen um einerseits das diesjährige kooperative Jugendbeteiligungsprojekt mit dem Landtag MV „Jugend fragt nach“ und andererseits den zweiten, direkt anschließenden, eintägigen, landesweiten Generationendialog zwischen Alt und Jung zu planen. Was ist aus dem Jugendregierungsprogramm von 2016 geworden? Welche Forderungen bleiben bestehen und welche Themen kommen neu hinzu? Welche Themen haben Jung und Alt gemeinsam? Wie kommen wir dazu mit den Politiker_innen im Landtag ins Gespräch und zu Ergebnissen? Die Ergebnisse unserer Überlegungen sind demnächst hier online nachzulesen und zu kommentieren.

Jugend fragt nach (26.-28.06.) und 2. Genrationendialog (29.06.) in Planung

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.