Der erste Arbeitstag in allen Laboren ist nun vorbei. Sicher seid ihr gespannt, was wir so gemacht haben. Ich möchte kurz erzählen, was wir in unserem Labor „Walk of Childhood“ gemacht haben.

Alles fing an mit einer Zeitreise. Eine Zeitreise in unsere Kindheit. Für einige von uns war es nur ein kurzer Rückblick, aber für einige eine schon recht weite Reise in die Vergangenheit. Mir persönlich ist aufgefallen, dass ich mich an einige Paasagen an meine Kindheit schon sehr schlecht erinnern kann, was eigentlich schade ist. Sollte die Kindheit nicht eine Zeit sein, an die man sich ein Leben lang erinnert? Was können wir tun, hier in Mecklenburg-Vorpommern, um die Kindheit zur schönsten Zeit des Lebens zu machen?
In unserer Laborgruppe beschäftigen wir uns genau mit diesem Thema: Wie können wir, mit der Unterstützung der Landesregierung, das Leben für Kinder in unserem Bundesland so gestallten, dass es für Kinder lebenswert ist?

Nach einer sehr interessanten Unterhaltung mit Sozialministerin Manuela Schwesig konnten wir einige Fragen, die uns in den Sinn kamen, als beantwortet betrachten. Im Anschluss ging es an die kreative Umsetzung unserer Ideen. Was genau wir gemacht haben, werdet ihr morgen erfahren.

Denkt daran: Mischt euch ein! Seid aktiv und nehmt eure Zukunft in die eigene Hand!

Erster Arbeitstag im Labor „Walk of Childhood“

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.